Entstehung / Vertretung der UBG Kronberg:

 

 

1966

 

Gründung der Freien Wählergemeinschaften in Kronberg, Oberhöchstadt und Schönberg

 

 

1968

 

nach der Kommunalwahl Einzug in das Stadtparlament von Kronberg und die Gemeindevertretungen von Oberhöchstadt und Schönberg

 

 

1972

 

nach der Gemeindereform in Hessen und Fusion mit Kronberg Zusammenschluß der Wählergemeinschaften zur Unabhängigen Bürgergemeinschaft Kronberg, d.h. zur UBG  Kronberg

 

 

seit 1972

 

 Vertreter der UBG im Stadtparlament und im Magistrat der Stadt Kronberg

 

 

 

Seit 1997

 

 

 

Die UBG ist derzeit außerdem in den Ortsbeiräten von Oberhöchstadt und Schönberg vertreten.